Die sichere Geburt

Wozu Hebammen?

Ein Dokumentarfilm über die Geburtssituation in Deutschland

und was Geburten sicher macht.

Hinweis: Bei Betätigen der Social Media Buttons werden persönliche Daten an die Anbieter übersendet.

Der Osteopath Florian Ziegler erklärt am Skelett den Geburtsmechanismus und welche Folgen die Rückenlage für den Geburtsverlauf hat.

NEWSLETTER ANMELDUNG

Willst Du aktuell informiert werden?

Cartoons von Aedan Jenner und Mary Porter aus Plymouth animiert zeigen auf eine lustige und trockene Weise die tägliche Routine  auf Geburtsstationen.

 

Klassische medizinisch-wissenschaftliche Illustrationen von Lucille Solomon aus Zürich, Schweiz, visualisieren die Anatomischen Verhältnisse, die Proportionen und die Wirkung der Hormone unter der Geburt.

"Die sichere Geburt - Wozu Hebammen?"

Dieser Film geht den wichtigsten Fragen die Geburt betreffend nach:

 

1. Was macht Geburt sicher?

2. Wodurch wird Geburt gestört?

3. Was sind die Folgen von Interventionen auf die Mutter, das Kind und den Geburtsverlauf und sogar auf die Gesellschaft?

Info zum Film: Der Film „Die sichere Geburt - Wozu Hebammen?“ folgt der Spur der natürlichen Geburt.

 

Er zeigt, wie komplex die physiologisch Geburt abläuft ab dem Moment, ab dem das Kind das Signal gibt, geboren zu werden und wodurch die Geburt gestört wird.

Er zeigt, wie eine natürliche Geburt aus einer gesunden Schwangerschaft resultiert, wenn die Frau selbstbestimmt gebären kann und so wenig wie nötig eingegriffen wird.

 

Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird der Film zeigen, dass wir Hebammen brauchen und zwar sehr viel mehr, als wir heute noch haben für Vorsorge, Geburtsvorbereitung, Geburtsbegleitung, Nachsorge und als Familienhebammen.

Kino - Tournee:

Die Kino-Tournee 2017 war erfolgreich und jetzt geht 2018 weiter!

In über 30 Kinos haben inzwischen an die 3200 Menschen den Film gesehen. Die Podiumsdiskussionen wurden von engagierten Vereinen und Geburtshäusern organisiert, die den Film zu sich in die Gemeinden geholt haben. Dort wurde das Thema Geburtshilfe öffentlichkeitswirksam besprochen und nach Lösungen gesucht.

  • Kino-Tournee durch ganz Deutschland
  • an mindestens 20 Spielorten
  • mit Podiumsdiskussionen
  • in Kooperation mit den Initiativen und Vereinen vor Ort, die sich für den Wandel in der Geburtshilfe einsetzen.

 

Als Verein, Verband, Gemeinde oder Partei könnt ihr eine Kinokooperation machen. Schreibt mich an.

Fragt eure Kinos an, sie können den Film bei mir buchen.

„Zur Zeit bringen in der BRD und Österreich nicht viel mehr als 5% der Frauen ihre Kinder ohne eine der obskuren geburtsmedizinischen Prozeduren zur Welt, obwohl bei den gegebenen Verhältnissen zumindest 95% spontan und autonom gebären könnten

und in höchstens 5% geburtsmedizinische Maßnahmen vonnöten wären.

 

Was 90% der Frauen als medizinische Erleichterung vorgegaukelt wird, ist nicht nur überflüssig, sondern auch als prekär und schädlich zu betrachten.“

(Zitat A. Rockenschaub, Gebären ohne Aberglauben, Facultas Universitätsverlag, Wien, 2005, 3. Auflage, S.1)

 

Prof. Dr. Alfred Rockenschaub leitete von 1965 bis 1985 die Ignaz Semmelweis Frauenklinik in Wien

mit einer Kaiserschnittrate von etwas mehr nur als 1% in dieser Zeit.

Um keine Zweifel aufkommen zu lassen: möchten wir an dieser Stelle betonen, dass die Notfallmedizin, Kaiserschnitt und intensive Versorgungsmedizin in der Geburtshilfe ein Segen sind für alle Mütter und Kinder, die sie benötigen.

 

Wir hoffen, dass der Film einen Anstoß gibt, die Ausbildungen von Geburtsmedizinern als auch von Hebammen auf Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aufzufrischen und gegebenenfalls zu verändern.

 

Der Film soll im besten Fall ein Standardwerk werden, das den Stand der aktuellen Wissenschaft abbildet. Er soll eine leicht zugängliche und fundierte Informationsquelle für werdende Eltern, Hebammen und Mediziner sein.

 

Wir hoffen, dass die Politik sich eingehend informiert, um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

 

Herzliche Grüße,

 

 

Eure Carola Hauck und Hans-Peter Eckardt

Kinotournee 2018

 

April:

 

Wuppertal

29.04. / 11 Uhr

Rex Filmtheater

Eine Veranstaltung des Wuppertaler Bündnis für natürliche Geburt

Tickets:

 

Karlstadt bei Würzburg

29.04. / 16 Uhr

mit Filmgespräch

Burglichtspiele Karlstadt

veranstaltet von der Frauenunion Karlstadt

Ticktes Online

 

 

Mai:

 

Worms

2.5. Kinowelt Worms
19 Uhr mit Filmgespräch

Eine Veranstaltung von Mother-Hood e.V. Stadtgruppe Worms
Tickets online

 

                    ***

 

05.05.

Internationaler Hebammentag:

 

Balingen (72336)

14  und 17 Uhr

Bali-Kino-Palast

Gastgeber:

Landratsamt Balingen,

Begrüßung durch Herrn Landrat Pauli

Ticket-Tel.: 07433 6333

Online buchen

 

Erlenbach/ Main (63906)

Kinopassage

www.kinopassage.de

Kartenreservierung:

093 72 - 51 97

 

Hamburg I Abaton

13 Uhr im großen Kino mit Podiumsdiskussion Regisseurin ist anwesend. Eine Veranstatung von Mother Hood e.V. Stadtgruppe Hamburg

Online Tickets über Abaton

 

Kaufering (86916)

15 Uhr Filmpalast Kaufering

 

Nienburg/Weser (311582)

FilmPalast Nienburg

mit Podiumsdiskussion

Eine Veranstaltung der ÖDP

Reservierung: 05021-3800

 

Luxemburg

17 Uhr I  Utopia

45 avenue JF Kennedy

L-1855 Luxembourg

Veranstaltet von der Luxemburger Hebammenvereinigung

 

                    ***

 

06.05.Chemnitz

11 Uhr I Kino Metropol

Eine Veranstaltung von Bündnis 90 Die Grünen

mit Podiumsdiskussion

Kartenreservierung

 

07.05. Balingen

14.15 und 19.30 Uhr

Bali-Kino-Palast

Ticket-Tel.: 07433 6333

Online buchen

 

07.05. Tübingen

17.30 Uhr I Atelier Kino

Eine Veranstaltung von

Chris Kühn, MdB Bündnis 90 / Die Grünen,

Kartenreservierung

Kino ARSENAL:

07071 - 999 75 31

 

07.05. Villingen- Schwenningen

18.30 Uhr I Blue Boxx Kino

Tel. 07721 - 992 79 10

 

08.05. Villingen- Schwenningen

18.20 Uhr I Blue Boxx Kino

Tel. 07721 - 992 79 10

 

12.05. Wittstock

bei Kyritz

14 Uhr I Kino Astoria

Filmgespräch mit der Regisseurin

Eine Veranstaltung von Mother Hood e.V. Regionalgruppe Brandenburg

Tel.: 03394 433 813

Karten: info@kino-astoria.de

 

13.05. Lübeck

18 Uhr I Koki Kino

Eine Veranstaltung des Geburtshaus Lübeck

Reservierungen bitte nur online beim Kino, Tickets auch an der Kasse

E-mail: info@kinokoki.de

 

27.05. Osnabrück

11 Uhr I Cinema Arthouse

Eine Veranstaltung von Mother Hood e.V.  Regionalgruppe Osnabrück mit anschließender Diskussion

Tickets hier

 

 

Juni:

 

08.06. Bozen I Südtirol

19 Uhr Zentrum EOS Rentsch

EOS Rentsch-Haus, Rentschnerstraße 42

I-39100 Bozen

E-Mail: info@eos-group.bz

 

16.06. Regensburg

16 Uhr, ostentorkino

Eine Veranstaltung von Praxis, Herztöne e. V. und Ev. Bildungswerk

 

17.06. Eichstätt I  Ingolstadt

11 Uhr Filmstudio im alten Stadttheater

Veranstaltet vom Geburtshaus Ingolstadt

 

Österreich ...

 

weitere  Tourdaten 2018 werden aktuell geplant und stehen demnächst hier und über den Newsletter.

 

Dein Kino nicht dabei? Als Verein könnt ihr eine Kinokooperation machen. Schreibt mich an. Frag eure Kinos an, sie können den Film bei mir buchen.

 

Financier

VIP-Sponsoren:

Ulrike und Joachim Lichtenberg, Tübingen

Dorothee Goller - Remscheid

Beratungsstelle für Natürliche Geburt und Elternsein e.V. - München

Katharina Reinhardt

Willi Maurer, Aranno, Schweiz

Ganzheitliche Geburtsvorbereitung mit HypnoBirthing - Basel

Susanna Roth, Hebamme - München

Marie Josée Meister, Andelfingen, Schweiz

Netzwerk der Geburtshäuser e.V.

Julia Steinmann, Villingen Schwenningen

weiter wird das Projekt unterstützt von:

Beate Switala, Geburtsvorbereitende Hypnose mit der Mehrklang-Methode®, Deutschland

Geburt & Leben e.V.

Kontakt:

 

Carola Hauck

Nördliche Auffahrtsallee 21

80638 München

Mail: info[ at ]die-sichere-geburt.de

 

Büro: +49 89 1570 4858

© Copyright 2017 by Carola Hauck

Mit freundlicher Unterstützung von: